Menu
Seien Sie nicht langweilig…

IN IRLAND VON HAND HERGESTELLT

Kostenlose Lieferung in Deutschland

VOLLSTÄNDIG INDIVIDUELL ANPASSBAR

So organisieren Sie Ihren Nachttisch

Oktober 20th 2017

Wenn überhaupt sollte ein Schlafzimmer nie unaufgeräumt sein. Dieser Raum sollte sich am Ende eines langen Tages wie neu anfühlen, ein Ort, wo Sie den Tag in Ruhe beginnen und beenden können – und ein Nachttisch, der sich direkt neben Ihrem Kopf befindet und voller unnützer Gegenstände ist, macht es Ihnen garantiert nicht leichter.

 

Dank einiger nützlicher Aufbewahrungstipps und Tricks, sowie verschiedener geschickter Ideen können auch Sie von einem wunderschön hergerichteten Nachttisch profitieren.

 

So wählen Sie den richtigen Nachttisch

 

Schauen Sie sich Ihren derzeitigen Nachttisch an – entspricht er wirklich Ihren Anforderungen? Wenn er immer zu klein wirkt, egal, wie viel Sie aussortieren, dann sollten Sie vielleicht erwägen, sich einen neuen Tisch zu kaufen. Wenn der Nachttisch zu groß ist, ist es vielleicht schwierig, bequem ins Bett und wieder heraus zu kommen, oder er ist einfach im Weg.

 

Es macht auf jeden Fall Sinn, sich die verschiedenen Nachttischoptionen anzuschauen, die es gibt, so dass Sie die richtige Wahl treffen können.

 

Nachttische mit Stauraum: Schubladen, Regale oder kleine Schrankflächen im Nachttisch sind sehr praktisch, um Bücher, Cremes und Tinkturen aufzubewahren. Außerdem können Sie hier Lampen- und Ladekabel verstecken.

 

An der Wand angebrachte Nachttische:

 

Regale oder Würfel, die neben dem Bett an der Wand angebracht werden, nehmen weniger Platz in Anspruch und verleihen Ihrem Schlafzimmer einen eleganten Look.

 

Kisten und Körbe:

 

Die Verwendung von Aufbewahrungskisten oder Körben anstatt klassischen Nachttischen ermöglicht es Ihnen, etwas mehr Stauraum zu kreieren und ist vor allem für kleine Schlafzimmer geeignet.

 

Beistelltische:

Sie müssen sich nicht unbedingt für einen Nachttisch entscheiden – es gibt auch viele Beistelltische, die sich ideal für Ihren Raum eignen würden.

Alternativen:

 

Wenn Sie wenig Platz haben, lohnt es sich, die Sache etwas kreativer anzugehen. So gibt es zum Beispiel Kopfbretter mit Stauraum, Bettbüchsen, die an einer Bettseite herunterhängen, oder Wandhalterungen für Magazine.

 

Prioritäten setzen

 

Bewahren Sie nur die Dinge auf Ihrem Nachttisch auf, die Sie jeden Abend benutzen. Ein Buch, eine Nachttischlampe und Platz für ein Glas Wasser sollten ausreichen. Wenn Sie gerne einen Wecker, Taschentücher oder ähnliches aufstellen möchten, brauchen Sie eventuell einen Nachttisch mit mehr Platz, damit das Ganze nicht unordentlich aussieht. Alles andere können Sie auf einem Regal oder in einer Schublade im Nachttisch aufbewahren.

 

Tischflächensortierer

 

Sie könnten sich auf ein paar ausgewählte Aufbewahrungsoptionen anschaffen, damit Ihr Nachttisch sauber und ordentlich aussieht. Hier eignen sich zum Beispiel kleine Schalen, Körbe oder Schachteln.

 

Kein Platz für eine Nachttischlampe?

 

Sie sollten an Ihrem Bett auf jeden Fall Licht haben. Wenn Sie Ihren Nachttisch nicht unnötig vollstellen möchten, können Sie anstatt einer Nachttischlampe auch Wandlampen oder Spotlights neben dem Bett anbringen. Hängelampen oder lange Kabel können auch sehr beeindruckend aussehen.

 

Wenn Sie sich einen modernen Look wünschen, könnten Sie hinter dem Bett oder Nachttisch auf LED-Streifen anbringen, um das Zimmer in entspannter Atmosphäre aufleuchten zu lassen, ohne, dass dadurch zusätzlicher Platz in Anspruch genommen wird.

There are no products